• ROVERE
  • Visita la cantina
  • MALCANTONE BIANCO
  • malcantone rosso
  • MONTI
1976 produziert Sergio Monti die erste Barrique eines Weins der Cantina Monti, wobei er die Trauben noch mit einer handbetriebenen Maschine auf ein Hühnerstallgeflecht entrappt und von Hand presst. So nimmt eine packende Leidenschaft ihren Anfang, die ihn schließlich zum Präsidenten der Tessiner und Schweizer Weinbauern macht und auch die beiden Söhne Delio und Ivo mitreißt. Im Laufe der Jahre entwickelt sich die Cantina auf 4,7 Hektaren mit 9 Rebsorten für 4 verschiedene Weinsorten. Auf einer Meereshöhe von 550 Metern mit Steilhängen, die eine Mechanisierung verunmöglichen, konzentriert sich die Cantina Monti von Anfang an auf eine Produktion von Weinen höchster Qualität mit Kleinsterträgen im Weinberg. Das Motto lautet „Respekt und Konsequenz“: Respekt für den Wein (man verzichtet auf Pumpen, nutzt die Schwerkraft, und die Rotweine werden nicht filtriert) und Konsequenz bei der Ausdünnung der Trauben im Weinberg. Seit vielen Jahren schon wird die Cantina von Ivo Monti geführt, welcher der vom Vater überlieferten Philosophie nachfolgt.

PERSONEN

Ivo Monti

Nach Erfahrungen, die er als Schiffsjunge in den Ferien auf Frachtdampfern macht, verpflichtet er sich nach Abschluss des Gymnasiums für mehr als zehn Jahre professionell dieser Tätigkeit. Ausgehend vom Schiffsjungen erlernt er das Handwerk durch alle Stufen und erhält schliesslich die Lizenz als Zweiter Decksoffizier. Durch diese Tätigkeit lernt er Küsten und Häfen aller Meere kennen und kommt mit Realitäten in Berührung, die ihn auch heute noch sich in sozialen und humanitären Bereichen engagieren lassen. Doch der Ruf der Erde bleibt stark, so dass er sich stets gegen November einschifft und im Folgesommer wieder von Bord geht, um sich keine einzige Weinlese der noch „jungen“ Cantina Monti entgehen zu lassen. Ende der 80er-Jahre fasst er im Tessin wieder Wurzeln, bezieht in den Weinhängen der Ronchi von Cademario ein Rustico, wo er mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt, um dann mit dem Vater eine Treuhandgesellschaft zu gründen. Er besucht kantonale Weinbau-Kurse, geht ans Önologische Institut der Universität von Bordeaux und nach Beaune, wobei er sich auf die Kellereiarbeit konzentriert. Vor einigen Jahren hat ihm der Vater Sergio die Zügel des Unternehmens übergeben, ein Übergang, der reibungslos und natürlich ablief, basierend auf der perfekten Übereinstimmung über die Philosophie der Cantina Monti.

Sergio Monti

Heute im wohlverdienten Ruhestand, war Sergio der Gründer und Förderer der Cantina Monti. Der ehemalige Bankdirektor und anschließende Finanztreuhänder wird zum Autodidakten und verschreibt sich mit Leib und Seele der Welt von Rebe und Wein. Als Vigneron ist er Präsident des Verbands der Tessiner Weinbauern und für einige Jahre auch der Konferenz des Verbands der Schweizer Weinbauern. In dieser Funktion ist er Zeuge und Protagonist eines epochalen Wandels im Streben nach Qualität. Ihm werden nicht nur die ausgezeichneten Weine der Cantina Monti geschuldet, sondern zu einem grossen Teil auch die vielen Anstrengungen, um den hervorragende Namen zu erlangen, den die Tessiner Weine heute geniessen.

Delio Monti

Er „wird als Künstler geboren“ und lebt seither für die Kunst. Viele Jahre besucht er Kunstschulen, zuerst die CSIA in Lugano, um sich anschließend an der Akademie von Brera in Milano als Bühnenbildner zu diplomieren. Paradoxerweise wählt er für seine Diplomarbeit das Thema die Art Brut und demonstriert, dass: „ . . . die Kunstakademien die Negierung des individualistischen künstlerischen Geistes sind, indem sie die Schüler damit indoktrinieren, den grossen Protagonisten der Kunstgeschichte nachzueifern und so die wahren persönlichen künstlerischen Impulse eines jeden künftigen Künstlers schon im Keim ersticken“. Für zehn Jahre lebt er in der Lower East Side in New York, perfektioniert seine „einzigartige“ Technik des Zeichnens im Dunkeln und verdient sich sein Brot mit Industriedesign. Zurück im Tessin, richtet er sich in Carona ein, wo er sein Atelier hat und mit seinem Sohn lebt. Er betreut alle künstlerischen Aspekte der Cantina Monti, vom Design der neuen Bauten bis zu den Weinetiketten.

Giovanni Cavalieri

In frühester Kindheit kommt er aus Apulien nach Lugano, und zwischen Giovanni, Delio und Ivo entwickelt sich sofort eine Freundschaft. Er teilt mit ihnen die Leidenschaft für den Weinberg, und während einiger Jahre hilft er ihnen in seiner Freizeit bei den Arbeiten, bis er den Weinbau schliesslich zu seinem Beruf macht. Zudem ist er als hervorragender Fischer nicht nur im Kanton als „der Seeabstauber“ bekannt. Seit vielen Jahren ist er verantwortlich für die Weinberge und kennt alle Geheimnisse der Cantina Monti, zu deren Entwicklung er beigetragen hat.

CANTINA MONTI: ÜBER UNS

CONTACTS

Weinprobe

Von Montag bis Samstag, es ist möglich, eine Führung durch den Keller mit eine Weibprobe von drei Weinen zu organisieren. Nur nach Absprache bei telephon oder e-mail.

Direktverkauf

Sie können die Weine direkt an unserem Sitz in Cademario zu kaufen. Bitte, sagen Sie uns, wenn werden Sie kommen. Das Team kann im Weinberg sein.

Contacts

Cantina Monti
Via dei Ronchi 81
6936 Cademario
Ticino, Svizzera

Telefono +41916053475

Email cantinamonti@ticino.com

Arbeitszeit

Mon. - Fr. 08:30 – 17:00


Empfang nach telefonischen Vereinbarung.